Routen
Warta Kajakstrecken
2:01 h
12.1 km
Der drittgrößte Fluss des Landes wird in der Woiwodschaft Lubuskie auf der gesamten Länge von einer wunderschönen und vielfältigen Landschaft begleitet. Wenn man eine Fahrt auf der Warta plant und Kostrzyn als Endpunkt auswählt, so lohnt es sich zwei Optionen abzuwägen. Die erste Option ist eine ruhige, zweitägige Fahrt ab Santok mit einer Aufteilung in zwei 30 km lange Etappen, einer Übernachtung auf einem agrotouristischen Bauernhof oder im Zelt, z. B. auf den ideal dafür geeigneten Wiesen bei Kołczyn. Die zweite Option ist eine schnellere, 48 km lange Fahrt ab Gorzów. Die erste vorgeschlagene Strecke beginnt in Santok, an der Mündung der Noteć in die Warta. Die Stadt ist eine der schönsten in der Region und ist interessant gelegenen. Der Zusammenfluss zweier großer Flüsse hatte zur Folge, dass sich hier bereits im 7. Jh eine Siedlung befand. Ab dem 10. Jh war es eine der wichtigsten Wehrsiedlungen im Nordwesten der polnischen Ländereien. Der polnische Chronist Gall Anonim nannte es „Schlüssel und Wache des Königreichs.“ Bis heute blieben hier viele wertvolle Denkmäler erhalten, des Weiteren hat in Santok das Muzeum Grodu geöffnet. Im Überschwemmungsgebiet wurde das Reservat Santockie Zakole errichtet. Flussabwärts von Santok windet sich die Warta am Fuße von steilen, malerischen Erhebungen, welche sie bis Gorzów Wielkopolski begleiten. Die Stadt durchfließend, passiert die Warta den besuchenswerten Boulevard von Gorzów. Nachfolgend fließt sie in den früher beschriebenen (siehe S. 60), interessanten und flachen Landstrich Nowa Ameryka mit wenigen, verstreut liegenden Wohnsiedlungen hinein. Nachfolgend passiert die Warta eine Fährstelle. Dahiner verschwinden die Bebauungen und der Fluss fließt in die ornithologische Perle Europas hinein – denNationalpark „Ujście Warty“. Die Eindrückevon den Vogelbeobachtungen sind während einer Kajakfahrt im Frühling (April oder Mai), oder im Herbst (Oktober oder November) am größten. Die Habitate im Schilf und Sumpfgebiet hinter sich lassend, erreicht die Warta Kostrzyn, wo man z. B. an der Anlegestelle „Delfin“ die Reise bequem beenden kann. Die ruhige Strömung sowie die guten Anfahrtmöglichkeiten erlauben es die Fahrt auf der Warta in nahezu jedem ausgewählten Abschnitt beginnen zu lassen.


Informationen zu Kajakfahrten auf der Warta:

 Segelclub „Delfin”, ul. Sikorskiego 1, Kostrzyn nad Odrą,
Tel.: 600859765, www.klubdelfin.pl,

Kostrzyński Klub Sportów Wodnych, ul. Sikorskiego 1, Kostrzyn nad Odrą,
Tel.: 609765610, www.kksw.org

Kajakowo 1, Gudzisz 1
Tel.: 95 7472930, 609136399, www.kajakimysla.pl

Naturtourismusbüro Dudek, Stacja Pomp 2, Słońsk,
Tel.: 95 7572212, 607081 317, www.hoopoe.com.pl
Używamy plików cookies, by ułatwić korzystanie z naszego serwisu. Jeśli nie chcesz, aby pliki cookies były zapisywane na Twoim dysku zmień ustawienia swojej przeglądarki.